// physiotherapie

elektrotherapie

Mittels Elektroden, die auf die Haut aufgeklebt werden, beeinflussen elektrische Reize die zu therapierende Region.

Verschiedene Programme können differenzierte Wirkungen erzielen: Schmerzlinderung, Abschwellung, Durchblutungsverbesserung, Muskeltraining, Symphatikusinhibition (Beruhigung des „Stressnervs“), Narbenentstörung, Triggerpunktbehandlung. Die Elektrotherapie dient als ergänzende Maßnahme zu übergeordneten physiotherapeutischen Methoden wie Manuelle Therapie oder Krankengymnastik bei Schmerzsyndromen, Muskelfunktionsstörungen und in der Rehabilitation nach Verletzungen und Operationen am Bewegungsapparat.